Cenote Tauchen in Mexiko – 16 einzigartige Tauchgänge

Cenote Tauchen in Mexiko – 16 einzigartige Tauchgänge

In einem Cenote zu Tauchen, ist wie das Betreten einer geheimen, magischen Welt. Kristallklares Wasser, dunkle tiefe Höhlen, bizarre Formen aus Stalaktiten und Stalagmiten, Überhänge aus Kalkstein, ab und zu ein zarter Strahl aus Licht, der die Dunkelheit teilt. Wow. Die Erfahrung ist völlig anders als das Tauchen in offenem Wasser.

Die Halbinsel Yukatan in Mexiko ist der perfekte Ort für dieses Abenteuer. Mit mehr als 6000 Cenotes bietet sich hier der Zugang zum größten bekannten System von Unterwasserhöhlen auf unserem Planeten. Wir haben die schönsten Cenotes zum Tauchen für Dich recherchiert.

Was ist ein Cenote?

Cenotes sind unterirdische Höhlen, die mit Wasser gefüllt sind. Und zwar Höhlen in Kalkstein. Der aber erodiert recht schnell, und dann kann es vorkommen, dass die Decke der Höhle einstürzt. So kommt ein Zugang zu den unterirdischen Gewässern ans Licht. Das sind die sogenannten Cenotes.

Einige Cenotes sind nach oben hin weit offen und nur zur Hälfte mit Wasser gefüllt. Sie werden gerne besucht zum Schwimmen, Schnorcheln, Kajak fahren oder Seilrutschen. Es gibt dort jede Menge Spaß und Abenteuer für Familien und Touristen. In vielen Cenotes kannst Du aber auch unglaubliche Tauchgänge erleben.

Die meisten Touristen halten die Cenotes eigentlich nur für einen natürlichen Swimming Pool.  Aber das ist vielleicht eine naive Art der Betrachtung. Viele Cenotes in Yukatan stehen in Verbindung zum größten bekannten System von Unterwasserhöhlen der Erde.

Die bisher längste entdeckte System ist Sac Aktun mit einer Länge von 222 km. Es ist über 226 Cenotes mit der Oberfläche verbunden und hat seinen tiefsten Punkt im Blue Abyss mit 119 m Tiefe. Durch eine trockene Passage ist es auch mit dem weiter nördlich gelegenen System Dos Ojos verbunden.

Mit seiner Gesamtlänge von 372 km ist Sac Aktun/Dos Ojos das längste bekannte System von Unterwasserhöhlen der Welt. Dicht gefolgt von Ox Bel Ha mit einer Länge von stolzen 256 km, das über mehr als 140 Cenotes zugänglich ist. Alleine in Quintana Roo, Mexiko sind bereits mehr als 1000 km an unterirdischen Flüssen erforscht.

Was ist ein Cenote? Tauchen in den Cenotes der Halbinsel Yukatan, Mexiko

Bedingungen unter Wasser

Die oberste Wasserschicht im Cenote besteht aus Süßwasser. Früher wurden die Cenotes deshalb von den Maya als Trinkwasserbrunnen genutzt. Das ist aber nur die oberste Schichte, weiter unten kommt Salzwasser. Wegen des unterschiedlichen Salzgehalts vermischen sich die beiden Wasserschichten nicht.

Die Grenze zwischen Süß- und Salzwasser wird Halokline genannt. Sie liegt in den meisten Cenotes in einer Tiefe zwischen 10 und 20 m und ist deutlich zu sehen. Es wirkt ein bisschen wie ein Spiegel, der im Wasser liegt. Wenn Du sie durchquerst, wird auch Deine Sicht leicht verschwimmen. Sobald Du aber weiter unten im Salzwasser angekommen bist, ist alles wieder ganz normal.

Dort erwartet Dich dann eine magische Welt. Solange Du im Bereich der Kavernen bleibst, entfernst Du Dich niemals vollständig vom Tageslicht. Du entdeckst Überhänge und steinerne Säulen und kannst Durchgänge durchschwimmen.

Eines der schönsten Dinge sind die Lichtspiele im kristallklaren Wasser. Und manchmal finden sich auch Überreste der alten Maya, wie Tonscherben oder Knochenreste und Fossilien. Ein unvergessliches Erlebnis.

Und dann sind da noch die Höhlen mit ihrer undurchdringlichen Dunkelheit. Sie sind den besonders erfahrenen Tauchern vorbehalten. Spezialausbildung und Spezialausrüstung sind hier Grundvoraussetzung.

Bedingungen unter Wasser beim Höhlentauchen in den Cenotes der Halbinsel Yukatan, Mexiko

Cenote Tauchen ist kein Höhlentauchen

In den Cenotes wirst Du im Normalfall in Kavernen tauchen. Es ist ein Overhead Environment mit Überhängen und Passagen zum Durchschwimmen. Du wirst aber niemals weiter als 40 m von der Oberfläche entfernt sein und Du wirst immer natürliches Licht sehen. Und natürlich wirst Du niemals in eine Höhle tauchen.

Damit ist gemeint, Du wirst niemals in ein Loch tauchen, in dem Du umdrehen musst, um wieder heraus zu kommen. Dein Führer ist aber ein ausgebildeter Höhlentaucher mit Spezialausrüstung. Er führt maximal vier Taucher in der Gruppe. Er wird entsprechend dem Sicherheitsstandard mit mehr als einer Flasche tauchen. Falls nicht, dann solltest Du nicht mit ihm tauchen.

Übrigens, in den Cenotes von Mexiko steht meist irgendwo unter Wasser eine Stopptafel. Dahinter beginnt der aus Sicherheitsgründen gesperrte Bereich.

Im Gegensatz dazu benötigst Du für das Höhlentauchen eine spezielle Ausbildung. Das Mindestalter liegt bei 18 Jahren, und Du solltest bereits sehr viel Taucherfahrung besitzen (Advanced Open Water). Du brauchst auch ein Overhead Zertifikat und mindestens 25 registrierte Tauchgänge. Für manche Höhlen aber auch deutlich mehr. Du solltest mit stressigen Situationen klarkommen und brauchst spezielle Ausrüstung.

Ach ja, falls Du Dich schon einmal mit Freediving beschäftigt hast, dann solltest Du auch unbedingt in den Cenotes tauchen. Hier werden sogar eingefleischte Scuba Fans zu begeisterten Freedivern.

Höhlentauchen in den Cenotes der Halbinsel Yukatan, Mexiko

Gefahren beim Tauchen in Cenotes

In den Cenotes von Mexiko sollen leider schon hunderte Amateurtaucher ums Leben gekommen sein. Und zwar beim Tauchen innerhalb der Höhlensysteme. Manche der Unterwassertunnel sind extrem tief und lang.

Dort unten herrscht völlige Dunkelheit. Und das kann zum Verlust der Orientierung führen, wenn man keine Erfahrung mit Tauchgängen in der Dunkelheit hat. Es können auch manchmal die zur Sicherheit der Taucher angebrachten Führungsseile nur sehr schwer zu sehen sein.

Oft kann es sehr eng werden. Dein Führer wird niemals einen Weg wählen, wo nicht zwei Taucher neben einander durchkommen. Es kann aber trotzdem leicht ein Gefühl der Klaustrophobie entstehen, das zu unerwarteten Panikreaktionen führt.

Die umgebenden Felsen haben sehr scharfe Kanten. Durch Bewegungen oder die Luftblasen von Tauchgeräten können Felsstürze entstehen. Und wenn unerfahrene Taucher Sedimente aufrühren, kann das die Sicht sehr stark einschränken.

Gefahren beim Höhlentauchen

Wer kann in einem Cenote tauchen?

Eigentlich jeder Taucher mit einem Tauchzertifikat. Es wäre aber hilfreich, wenn Du schon genug Erfahrung hättest für eine gute Tarierung. Ansonsten könntest Du gegen einen Stalagmiten stoßen und ihn beschädigen oder gar abbrechen. Bedenke – seine Entstehung hat Jahrtausende gedauert und war nur während einer Eiszeit möglich, als diese Höhlen noch über dem Wasser lagen.

Außerdem solltest Du schon geschickt genug sein, um mit Deinen Flossen keinen Sand aufzuwirbeln. Der stört sonst enorm die Sicht. Und mangels Strömung dauert es sehr lange, bis er wieder absinkt.

Tauchen in den Cenotes von Mexiko: Wer darf tauchen?

Wann ist die beste Zeit zum Tauchen in den Cenotes?

In den Cenotes kann ganzjährig getaucht werden. Am Strand und zum Tauchen im Meer ist die Hochsaison in Yukatan von Oktober bis April. In den Cenotes hast Du jedoch die beste Sicht von Mai bis Oktober. So kannst Du auch die Nebensaison mit ihren günstigeren Preisen nützen.

Übrigens, die meisten Cenotes zum Tauchen haben keine Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel. Du kannst sie aber gut mit einem Mietwagen erreichen. Oder Du suchst Dir vor Ort einen Führer, der Tauchgänge inklusive der Anreise anbietet.

Die beste Zeit zum Tauchen in Cenotes in Mexiko

Die 16 besten Cenotes zum Tauchen an der Riviera Maya

Jeder Cenote ist einzigartig und auf seine Art wunderschön. Insofern hast Du also jede Menge Auswahl an geeigneten Tauchplätzen. Es gibt aber natürlich einige Stellen, die bei Tauchern besonders beliebt sind. Hier sind einige Cenotes, die an der Riviera Maya zum Tauchen besonders zu empfehlen sind.

1. Cenote Dos Ojos

Der Cenote Dos Ojos liegt nördlich von Tulum und ist sehr berühmt. Es kann auch mal recht voll werden hier. Es ist aber trotzdem ein toller Tauchspot.

Du kannst hier zwei verschiedene Tauchgänge absolvieren. Die Stalagmiten in Dos Ojos sind oft weiß und unglaublich schön und zart. Und es gibt eine versteckte Fledermaushöhle mit Frischluft, wo Du auftauchen und die Fledermäuse beobachten kannst.

Fledermaus-Höhle

Tiefe: 10 m

Tauchstrecke:  320 m

Schwierigkeitsgrad: Mittel


Barbie Line

Tiefe: 8 m

Tauchstrecke:  415 m

Schwierigkeitsgrad: Leicht

Tauchen im Cenote Dos Ojos, Halbinsel Yukatan, Mexiko
Tauchen im Cenote Dos Ojos, Halbinsel Yukatan, Mexiko

2. Cenote Calavera

Der Cenote Calavera („Totenschädel“) hat seinen Namen von den drei Löchern in seiner Decke. Es gibt hier nicht so viele Felsformationen, aber wunderschöne Lichteffekte am Eingang und eine sehr ausgeprägte Halokline. Der Einstieg erfolgt über eine Leiter oder über einen Sprung vom Rand in das 2 m tiefer gelegene Wasser.

Tauchgang Cenote Calavera

Tiefe: 15 m

Tauchstrecke:  160 m

Schwierigkeitsgrad: Leicht

Cenote Calavera, Halbinsel Yukatan, Mexiko
Cenote Calavera, Halbinsel Yukatan, Mexiko

3. Cenote Angelita

Der Cenote Angelita ist auch ein Geheimtipp unter Tauchern. In etwa 30 m Tiefe gibt es an der Halokline eine Schicht wie aus Wolken, in der die Leute zu verschwinden scheinen. Darunter ist das Wasser dunkel und voller toter Bäume. Die Wolke besteht tatsächlich aus Schwefelwasserstoff, den Bakterien beim Zersetzen der abgestorbenen Pflanzen produzieren.

Cenote Angelita hat die Form eines Brunnenschachts, in dem man etwa 30 m abwärts taucht. Am Grund befindet sich ein Hügel aus Gestein vom Deckeneinsturz, dessen Spitze eine kleine Insel über der Halokline mit ihrer Wolke bildet. Der Cenote Angelita ist auch toll zum Freediving.

Cenote Angelita Tauchgang

Tiefe: 40 m

Tauchstrecke: – (Tiefentauchgang)

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Tauchen Cenote Angelita, Halbinsel Yukatan, Mexiko
Tauchen Cenote Angelita, Halbinsel Yukatan, Mexiko

4. Cenote El Pit

Cenote El Pit ist eher nur für sehr erfahrene Taucher geeignet. Das liegt an seiner Tiefe von 119 m, er ist der bisher tiefste entdeckte Cenote in Quintana Roo. Dieser Cenote hat nur wenige Überhänge und überzeugt mit kristallklarem Wasser und spektakulären Lichteffekten bis 30 m Tiefe.

Bei 15 m findest Du eine tolle Halokline und bei 30 m eine Schichte Schwefelwasserstoff. Die Überreste vieler Wildtiere und spektakuläre weiße Stalaktiten an der Decke machen einen Tauchgang in El Pit zu einem beinahe unwirklichen Erlebnis.

Tauchgang Cenote El Pit

Tiefe: 30 m

Tauchstrecke: – (Tiefentauchgang)

Schwierigkeitsgrad: Schwierig

Tauchen Cenote El Pit, Halbinsel Yukatan, Mexiko
Tauchen Cenote El Pit, Halbinsel Yukatan, Mexiko

5. Cenote Tajma Ha

Der Tauchgang im Cenote Tajma Ha führt eigentlich durch mehrere Cenotes: Tajma Ha besitzt eine spektakuläre Halokline und ist besonders toll, um Fotos zu machen. Beim Sugar Bowl erwartet Dich ein intensiver Vorhang aus Licht, und beim Cenote Esmeralda fallen grüne Lichtstrahlen herein, weil sein Wasser durch Tannine grün gefärbt ist.

Hier kannst Du auch gut erste Erfahrungen für das Höhlentauchen sammeln. Du solltest aber für diesen Tauchgang schon perfekt austariert sein. Die Felsformationen haben hier sehr scharfkantige Profile.

Tauchgang Cenote Tajma Ha

Tiefe: 15 m

Länge: 350 m

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Cenote Tajma-Ha, Riviera Maya, Halbinsel Yukatan, Mexiko
Cenote Tajma-Ha, Riviera Maya, Halbinsel Yukatan, Mexiko

6. Cenote Car Wash (Aktun-Há)

Der Cenote Car Wash heißt eigentlich Cenote Aktun-Há. Aber früher haben die Taxifahrer der Region hier immer ihre Autos gewaschen, deshalb wird er Car Wash genannt. Jedoch, der Name trügt – es ist wohl einer der schönsten Cenotes zum Schnorcheln und Freediving.

Der Cenote mit einem Durchmesser von etwa 50 m verfügt über klares grünes Wasser, tote Bäume und traumhaft schöne blühende Gärten unter Wasser. Es gibt Fische und Schildkröten, und auch ein freundliches kleines Krokodil lebt hier. Der Cenote Car Wash ist übrigens ein toller Ort für Fotografen.

Tauchgang Cenote Car Wash

Tiefe: 15 m

Tauchstrecke: – (Tiefentauchgang)

Schwierigkeitsgrad: Leicht

Cenote Aktun Ha (Car Wash), Halbinsel Yukatan, Mexiko
Cenote Aktun Ha (Car Wash), Halbinsel Yukatan, Mexiko

7. Cenote Dream Gate

Der Cenote Dreamgate ist bei Tauchern sehr beliebt wegen seiner spektakulären Felsformationen. Es kann hier aber auch manchmal etwas eng werden, weshalb er sich nur für geübte Taucher mit ausgezeichneter Tarierung eignet.

Dieser sehr seichte Cenote liegt versteckt mitten im Dschungel etwa 1 km südlich des Cenote Dos Ojos. Die üppigen Stalagmiten hier sind äußerst filigran und das Sediment sehr fein. Es können zwei verschieden Tauchgänge absolviert werden – stromaufwärts und stromabwärts. Die Tauchgänge im Cenote Dream Gate werden von Tauchern zu den schönsten der Welt gezählt.

Tauchgang Cenote Dreamgate

Tiefe: 6,5 m

Schwierigkeitsgrad: Schwierig

Tauchen im Cenote Dreamgate, Halbinsel Yukatan, Mexiko
Tauchen im Cenote Dreamgate, Halbinsel Yukatan, Mexiko

8. Gran Cenote

Der Gran Cenote liegt etwa 4 km außerhalb von Tulum und war früher der wichtigste Zugang zum Höhlensystem Sac Aktun mit seinen mehr als 200 km Länge. Hier erwarten Dich breite Durchgänge, spektakuläre Felsformationen und wunderschöne Lichteffekte. Beim Eingang gibt es auch viel Leben, bis hin zu kleinen Süßwasserschildkröten.

Tauchgang Gran Cenote

Tiefe: 10 m

Tauchstrecke: 202 m

Schwierigkeitsgrad: Leicht

Tauchen im Gran Cenote, Halbinsel Yukatan, Mexiko
Tauchen im Gran Cenote, Halbinsel Yukatan, Mexiko

9. Cenote Chac Mool

Der Cenote Chac Mool liegt in Puerto Aventuras, 23 km südlich von Playa del Carmen. Der Tauchgang beginnt im benachbarten Cenote Little Brother, der über einen kleinen Tunnel mit dem Cenote Chac Mool verbunden ist.

Der Lichteinfall beim Einstieg ist wunderschön, ebenso die Halokline. Im Cenote Chac Mool erwartet Dich ein Dom mit Luft, wo Du auftauchen kannst. Dort gibt es tolle Stalaktiten und Höhlentiere zu beobachten.

Tauchgang Cenote Chac Mool

Tiefe: 12 m

Tauchstrecke: 400 m

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Tauchen im Cenote Chac Mool, Halbinsel Yukatan, Mexiko
Tauchen im Cenote Chac Mool, Halbinsel Yukatan, Mexiko

10. Cenote Kukulkan

Der Cenote Kukulkan befindet sich in der Nähe des Cenote Chac Mool und gehört zum selben Höhlensystem. Hier findest Du eine gute Infrastruktur bis hin zu einem kleinen Restaurant. Und der Cenote ist so wunderschön, dass er in vielen Tauchmagazinen abgebildet ist.

Dieser Tauchgang bietet eine unglaubliche Lichtshow. Die Sonnenstrahlen fallen durch den Eingang der Höhle und zeichnen tolle Lichteffekte ins kristallklare Wasser. Es gibt auch Fossilien, Kristalle in den Höhlenwänden und eine auffällige Halokline zu sehen.

Tauchgang Cenote Kukulkan

Tiefe: 12 m

Tauchstrecke: 140 m

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Cenote Kukulkan, Halbinsel Yukatan, Mexiko
Cenote Kukulkan, Halbinsel Yukatan, Mexiko

11. Cenote El Jardín del Eden (Ponderosa)

Der Cenote El Eden, auch Ponderosa genannt, ist ein spektakulärer Ort für Fotografen. Der Tauchgang führt vom Eingang im El Eden zum noch größeren benachbarten Cenote Coral. Dort gibt es einen wunderschönen Vorhang aus Licht, mit meterlangen Wurzeln von Mangroven im Hintergrund.

Du durchschwimmst einen großen Tunnel, siehst viele Hohleneingänge und eine tolle Halokline. Es gibt auch Fossilien und Keramik der Maya zu sehen. Am Eingang gibt es viele Fische und auch Schildkröten, dieser Bereich ist auch zum Schnorcheln sehr beliebt.

Tauchgang Cenote Jardín del Eden (Ponderosa)

Tiefe: 14 m

Tauchstrecke: 260 m

Schwierigkeitsgrad: Leicht

Cenote Jardín el Eden (Ponderosa), Halbinsel Yukatan, Mexiko
Cenote Jardín el Eden (Ponderosa), Halbinsel Yukatan, Mexiko

12. Casa Cenote

Casa Cenote, auch Cenote Manatí genannt, liegt etwa 10 km nördlich von Tulum direkt am Strand. Tatsächlich liegt er in einer Zone von Hotels und wird gerne von Gästen genützt, daher findest Du hier eine hervorragende Infrastruktur.

Casa Cenote ist nur durch den Strand vom Meer getrennt. Eigentlich ist er sogar direkt mit dem Meer verbunden – durch einen 50 m langen Tunnel unter dem Strand. Der Cenote liegt mitten im Mangrovenwald. Es gibt viel Flora und Fauna und tolle Lichteffekte zu sehen.

Die Umgebung ist absolut idyllisch, und das Tauchen in Meer und Cenote gleichzeitig hat einen ganz besonderen Reiz. Casa Cenote ist auch ganz ideal für Anfänger, die ihre ersten Erfahrungen beim Tauchen sammeln wollen.

Tauchgang Casa Cenote

Tiefe: 7 m

Tauchstrecke: 250 m

Schwierigkeitsgrad: Leicht

Tauchen Casa Cenote, Tulum, Mexiko
Tauchen Casa Cenote, Tulum, Mexiko

13. Cenote Tak-Be Ha

Der Cenote Tak-Be Ha liegt wie einige andere im Ökopark Dos Ojos und ist genau der richtige Ort, wenn Du Dich in das stille Wasser einer Grotte verlieben möchtest. Die Höhle ist mit Scheinwerfern auf eine beinahe magische Weise sehr schön beleuchtet.

Schon gleich nach dem eher kleinen Eingang erwarten Dich wunderbare Stalaktiten und riesige Baumwurzeln in einer großen Grotte. Der Cenote Tak-Be Ha ist auch zum Schnorcheln oder Schwimmen ein tolles Erlebnis. Er ist aber nicht so stark besucht, weil er etwas abgelegen ist und kaum Infrastruktur bietet. Für einen Tauchgang hier benötigst Du ein Zertifikat für Höhlentaucher.

Tauchgang Cenote Tak-Be Ha

Tiefe: 7 m

Schwierigkeitsgrad: Experte (Höhlentaucher-Zertifikat)

Cenote Tak Be Ha, Halbinsel Yukatan, Mexiko
Cenote Tak Be Ha, Halbinsel Yukatan, Mexiko

14. Cenote Nicte-Ha

Auch der Cenote Nicte-Ha liegt im Ökopark Dos Ojos nördlich von Tulum. Der Name Nicte-Ha stammt aus der Sprache der Maya und bedeutet „Wasserblume“. Und in diesem Cenote wachsen auch wunderschöne Pflanzen, weshalb er sehr beliebt ist, um tolle Fotos zu machen.

Außerdem finden sich beeindruckende Stalaktiten und Stalagmiten. Die Lichteffekte in diesem Cenote sind traumhaft schön. Wegen des feinen Sediments ist dieser Tauchgang aber nur für erfahrene Taucher geeignet.

Tauchgang Cenote Nicte-Ha

Tiefe: 8 m

Schwierigkeitsgrad: Schwierig

Tauchen im Cenote Nicte Ha, Halbinsel Yukatan, Mexiko
Tauchen im Cenote Nicte Ha, Halbinsel Yukatan, Mexiko

15. Cenote Chikin Ha

Der Cenote Chikin Ha befindet sich südlich von Puerto Aventuras in der Nähe von Ponderosa und ist mit vielen anderen Cenotes verbunden. Er ist deshalb nicht nur zum Cenote Tauchen, sondern auch zum Höhlentauchen und für die dazu nötige Ausbildung geeignet. Da der Cenote auch zum Schnorcheln sehr beliebt ist, gibt es auch eine recht gute Infrastruktur.

Du erreichst das Wasser über eine Treppe aus Stein – oder durch einen Sprung ins kühle Nass. Hier kannst Du entweder zwei Tauchgänge von je 45 – 60 Minuten oder einen langen Tauchgang absolvieren. Beide Routen führen zum Cenote Arcoiris („Regenbogen“).

Es gibt wunderbare Lichteffekte, eine tolle Halokline und vielfältige weiße Felsformationen. Zwischen den Wurzeln der tropischen Bäume kannst Du auftauchen und die Vögel beobachten. Und bei einem Blick nach oben zeigt sich schnell, warum der zweite Cenote „Arcoiris“ genannt wird.

Tauchgang Cenote Chikin Ha

Tiefe: 15 m

Tauchstrecke: 395 m

Schwierigkeitsgrad: Leicht

Cenote Chikin Ha, Halbinsel Yukatan, Mexiko
Cenote Chikin Ha, Halbinsel Yukatan, Mexiko

16. Cenote Sac Aktun (Pet Cementary)

Der Cenote Sac Aktun wurde von seinem Entdecker wegen der vielen Tierknochen, die dort abgelagert sind, auch „Tierfriedhof“ genannt. Unter den Knochen befinden sich sogar die Fossilien eines prähistorischen Kamels. Der Cenote liegt versteckt tief im Dschungel nördlich von Tulum.

Der Cenote ist sehr seicht und mit traumhaft schönen, feinen Felsformationen besonders reich dekoriert. Er ist nur für ausgezeichnete Taucher mit einem Zertifikat zum Höhlentauchen geeignet.

Vom Cenote Sac Aktun führt über die Díaz Line ein Tauchgang von etwa 50 – 60 Minuten zum berühmten Blue Abyss. Der trägt seinen Namen aus zwei Gründen: Das Wasser hat eine ganz unglaublich spektakuläre blaue Farbe. Und er ist mit einer Tiefe von 119,2 m der tiefste Teil des längsten bekannten Höhlensystems unter Wasser auf der Welt.

Tauchgang Cenote Sac Aktun (Pet Cementary)

Tiefe: 6 m (Sac Aktun)

Schwierigkeitsgrad: Experte (Höhlentaucher-Zertifikat)

Cenote Sac Aktún (Pet Cementery) - Akumal, Halbinsel Yukatan, Mexiko
Cenote Sac Aktún (Pet Cementery) – Akumal, Halbinsel Yukatan, Mexiko

Schlusswort

Hast Du Deinen liebsten Cenote in unseren Vorschlägen gefunden? Wenn Du ein begeisterter Taucher bist, wirst Du wahrscheinlich mehrere Locations ausprobieren. Und Du wirst bestimmt wundervolle Momente erleben. Wir wünschen Dir viel Spaß!

Achtung!

Dieser Text ist nur für Informationszwecke gedacht. Er wurde aufgrund von Recherche geschrieben und kann unzutreffend sein. Kontaktiere immer lokale professionelle Taucher vor dem Tauchen.


Empfehlungen für Deine Reisebuchung

Flüge

Wir empfehlen AirlineDirect. Hier findest Du Flüge, Pauschalreisen, Hotels und Mietwagen. Einfach buchen und los.

Hotels

Wir empfehlen Booking.com. Die Auswahl an tollen Hotels ist einzigartig. Du findest hier auch Flüge, Mietwagen, Taxis und mehr.

Mietwagen

Wir empfehlen CityCarRental für Mietwagen in Mexiko. Der Service hier ist wirklich sehr nett und die Erfahrung ist toll. Gute Fahrt!

Touren

Wir empfehlen GetYourGuide für tolle Ausflüge zu Sehenswürdigkeiten, guten Service und faire Konditionen. Viel Spaß!


Hat Dir dieser Artikel gefallen? Pinne ihn!

Cenotes Diving DE Pinterest 3
Cenotes Diving DE Pinterest 2
Cenotes Diving DE Pinterest 1

Auf unseren Seiten sind an mancher Stelle Affiliate Links eingefügt. Wenn Du über diese Links einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dadurch entstehen für Dich keine zusätzlichen Kosten. In manchen Fällen bekommst Du sogar einen Rabatt. Wir danken Dir für Deine Unterstützung!

Share